EulS: Die Frucht des Ölbaums – Der Ketzer

Erster Satz

„Raymond! Wie soll das weitergehen? Seit zwei Tagen ist der Wasservorrat zu Ende. Es gibt nur noch Wein“, zetert Ermessende und streichelt ihre beiden Kleinsten, die wimmernd in ihren Wiegen liegen.

Letzter Satz

Vielleicht stirbt mit ihm sein mich unablässig verfolgender, selbstsüchtiger Hass auf meine Person.“


Erster und letzter Satz aus dem historischen Roman Die Frucht des Ölbaums – Der Ketzer von Gabrielle C. J. Couillez.

Der Ketzer Ölbaum