Seite 20: Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F.

Seite 20

Dessen Besitzer war ein Algerier in Monsieur Fondants Alter. Er begrüßte sie freundlich in der neuen Nachbarschaft, denn er bemerkte sofort, dass sie fremd waren. »Marhaba, mes amis13 – aber Sie sind nicht die einzigen neu Zugezogenen, meine Herren! Ich habe vor wenigen Minuten eine hübsche, junge Blondine gesichtet, die eindeutig neu in der Stadt ist. Vielleicht wäre das eine Frau für deinen Sohn?« Er duzte sein Gegenüber und baute ein paar arabische Wörter in seinen Satz, denn der andere hatte einen dunklen Teint aufgrund seiner sizilianischen Wurzeln mütterlicherseits. Fremde dachten oft, er sei Araber. Monsieur Fondant lächelte glücklich, da er sich sein Leben lang einen Sohn gewünscht hatte. Außerdem mochte er den Klang fremder Wörter. Er hatte sich seinen Wunschsohn genau wie Antoine vorgestellt. Nun fragte er sich, ob er ihn adoptieren könnte. Vielleicht sollte er die Schwester seiner Frau heiraten. Er lächelte. Dann hätte er Sohn und Apfelkuchen in einem. Erschrocken wandte er seinen Blick zu Boden, da er sich für seine Gedanken schämte. Antoine beeilte sich, eine Flasche Wein auszusuchen. Ihm war mit hochrotem Kopf aufgefallen, dass der Algerier nur über seine Cousine gesprochen haben konnte.
Diese war gerade dabei, einen jungen Mann in Jogginghosen anzulächeln, da er der einzige war, der ihr Pfeifen beachtet hatte. Noch besser: Er hatte es erwidert. Was sie nicht verstanden hatte, war, dass sein Motiv ein ganz anderes war als das ihre. Sie bewegte sich auf ihn zu. Er schien sich an der Ecke der cité14 zu langweilen. Sie hatte das Gefühl, er hätte auf sie gewartet. Dies musste eine schicksalhafte Begegnung sein, davon war Marie Fondant überzeugt. Ein bisschen wie der Prinz auf dem weißen Ross aus dem 21. Jahrhundert. Der junge Mann lächelte auch und begann zu sprechen.

Monsieur Fondant und Antoine saßen unterdessen mit ihrem Vermieter im Garten. Sie tranken ein Glas Wein nach dem anderen, rauchten und wurden von Minute zu Minute gesprächiger.


Seite 20 aus dem Roman Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F von Tharina Wagner.

Blassrosa Tharina Wagner